In verzauberten Wäldern | Rezension

Jennifer Alice Jager: Rosenmärchen 1 – Schneeweiße Rose. Der verwunschene Prinz

Rosenmärchen 1 Schneeweiße Rose - Der verwunschene Prinz

Klappentext

Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren und Snow ihr Herz an ihn verliert. Plötzlich befinden sich Rose und Snow mitten in einem magischen Krieg zwischen den Zwergen und den Feen des Waldes. Und damit mitten in einem Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.

Titel: Schneeweiße Rose – Der verwunschene Prinz
Autor: Jennifer Alice Jager
Seiten: 226 Seiten
Preis: 3,99 € (eBook)
ISBN: 978-3-646-60413-9

Mehr Infos beim Verlag!
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!


Meine Meinung

Ein Märchen von Jennifer Alice Jager. Wie könnte ich das nicht lesen? Ich hab ja bisher auch alle verschlungen. Und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht.Es war eins ihrer besten Märchen, wie ich finde.

Wie der Titel Schneeweiße Rose uns schon verrät, handelt es sich hier um eine Adaption von Schneeweißchen und Rosenrot. Eins meiner Lieblingsmärchen. Das Buch ist zwar zuvor schon einmal im Self-Publishing erschienen, aber damals hab ich keine Zeit zum Lesen gefunden. Da kam der Umzug zu Impress mir grade gelegen und ich hab mich sehr darauf gefreut.

Snow und ihre ältere Schwester Rose sind genau so, wie ich sie aus dem Märchen im Kopf habe: Völlig unterschiedlich und doch ein Herz und eine Seele. Eigentlich beginnt die ganze Geschichte so, wie sie im Märchen erzählt wird. Aber dann weicht sie ein wenig ab, als die beiden Mädchen im Winter keinen Bären sondern einen jungen Mann in ihrem Heim gesund pflegen.

Ich will auch gar nicht zu viel über die Abweichung zum Märchen verraten, aber ich finde sie sehr gelungen und es war trotz bekannten Grundgerüsts abwechslungsreich und spannend zu lesen, auch wenn es mich an manchen Passagen zwischendurch nicht ganz so gefesselt hat wie andere ihrer Adaptionen.

Ich bin allerdings jedes Mal aufs Neue fasziniert davon, was Jennifer aus den bekannten Märchen rausholt, und freue mich wirklich auf den „zweiten Teil“ der Rosenmärchen.
Ist auch mal etwas Neues, Schneeweißchen & Rosenrot indirekt mit Dornröschen zu verbinden, aber aufgrund der Handlung des verwunschenen Prinzen denke ich, dass es wirklich gut aneinander passt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “In verzauberten Wäldern | Rezension

  1. Pingback: Von ernsten Themen und guten Büchern … | Mein Februar | Ravens Bookish Paradise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s