Bald ist Weihnachten! Nicht.

Hallo meine Bücherraben!

Wieder ist ein Monat vorbei und so langsam merkt man, dass es draußen Herbst wird. Und bald (nein, nicht in zwei Monaten) ist auch Weihnachten. Allerdings sind die Schokonikoläuse in den Supermärkten dafür kein Maßstab, die stehen da ja schon fast seit Ostern. Nein, Schuld an der aufkommenden Weihnachtsstimmung ist meine Sonos-Playlist. Hat sie mir doch bei der zufälligen Wiedergabe neulich als allererstes ein Weihnachtslied gespielt, von dem ich gar nicht mehr wusste, dass es überhaupt auf meinem Handy existiert (Notiz an mich: Playlist aufräumen!). Jetzt warte ich eigentlich nur noch drauf, dass sie im Radio endlich auch Last Christmas spielen. Wobei unser Radiosender da auch kein Maßstab ist, die haben das auch schon mal spaßeshalber im August gespielt.

Weiterlesen

Advertisements

Der übliche Messewahnsinn!

Oder: Wie Signierrunden in Schuhputz-Aktionen endeten

Als ich am Mittwoch den ersten Tag auf der Messe war, wollte ich am Ende gar nicht nach Hause. Und das, obwohl noch gar kein richtiges Messefeeling aufgekommen war. Lag wohl an der Fahrt dorthin. Bus. Autobahn. Parkplätze. Wir reden nicht drüber.

So richtig ging es für mich dann Freitag nach der Arbeit los und obwohl der Zug schon wieder eine halbe Stunde Verspätung hatte, kam ich gutgelaunt in Frankfurt an. Danke an meine nette Reisebegleitung! Meine Zugfahrt wäre sehr langweilig geworden ohne unsere tollen Gespräche über Bücher.

Weiterlesen

Wenn gute Verlage an Qualität verlieren…

Oder: Wenn Quantität Qualität ersetzt

Als ich geplant hatte, den Artikel zu schreiben, hatte ich nur einen Verlag im Kopf. Allerdings hat mich ein sehr langes Skypeonat mit Klaudia von HerzdeinBuch zum Nachdenken gebracht und jetzt stehen mindestens drei bis vier Verlage auf der Liste derer, auf die die Überschrift dieses Posts leider zutrifft.

Gleich vorneweg: Ich werde in diesem Post – auch wenn es mir manchmal eventuell schwer fällt – keine Verlagsnamen nennen. Denn Sinn und Zweck dieses Artikels ist es nicht, Verlage schlecht zu machen, sondern euch (und vielleicht auch ein paar Verlage, insbesondere die kleineren) zum Nachdenken anzuregen.
Vielleicht hilft es ja.

Weiterlesen