[Rezension] Voll Verschlafen

Manche Flüche haben ein Verfallsdatum

Verflixte Flüche 1

Verflixte Flüche 1
Voll Verschlafen

Autor: Julia Bohndorf
Seiten: 120 Seiten
Preis: 5,90 € (TB) | 0,99 € (eBook)
ISBN: 978-3-946172-60-4

Hier kaufen!


Klappentext

Hat so ein umgewandelter Todesfluch eigentlich ein Verfallsdatum?
Ja, hat er! Und wenn das schöne Dornröschen 500 Jahre später im beschaulichen Hanau unserer Zeit erwacht, ist wohl einiges schiefgelaufen. Umgeben von Dingen, die sich Glas, Motorroller, Dusche und Handy nennen, wird die Königstochter vom attraktiven Niko aus einer misslichen Lage gerettet. Der junge Mann mit einem Dackelrüden namens Bärbel beginnt, einen Rückweg für Rosa – wie er sie schon bald nennt – zu suchen und entdeckt bald seine Gefühle für die Prinzessin. Hilfe erhalten sie von einer der dreizehn weisen Frauen und ihrem schokosüchtigen Eichhörnchen Jens.
Der Schlüssel für eine Rückkehr steckt in Dornröschens Märchen selbst, muss sie doch einen Prinzen heiraten um zurückzugelangen. Glaubt sie …

Meine Meinung

Das Buch beginnt mit der tyischen Szene aus dem Dornröschen-Märchen, die wir sicher alle kennen. Das Baby liegt in seiner Wiege und die 12 anwesenden Feen wollen ihm ihre Wünsche aussprechen. Auch hier funkt die 13. Fee (eigentlich sind es ja alles weise Frauen) dazwischen und spricht ihren Fluch aus, der anschließend von der jüngsten weisen Frau abgemildert wird, wie wir ihn kennen: 100 Jahre Schlaf.
Nur ist das nicht ganz richtig. Unsere Prinzessin schläft ein wenig länger. Und als sie dann endlich aufwacht, trifft sie recht bald auf Niko.

Wenn man 500 Jahre lang geschlafen hat, hat man einiges verpasst. Handys, Pizza, Espresso und einiges mehr. Niko hat seine liebe Mühe, Rosa – wie er Dornröschen nennt – alles zu erklären und verzweifelt nicht nur einmal daran, weil er keinen Nerv für weitere Fragen ihrerseits hat. Wenn jemand beim Handyklingeln so sehr erschreckt, dass gleich ein Latte durch die Gegend fliegt, verspricht das einiges an Witz und kleinen Lachern zwischendurch.

Das Buch selbst ist recht kurz und man hat es schnell gelesen, vor allem da sich auch Julias Schreibstil superflüssig lesen lässt. Ich liebe den Humor zwischen den Seiten und die Gespräche zwischen Rosa und Niko.

Mit dem märchenhaften Happy-End erfüllt es auf etwas andere Art und Weise das Märchenklischee von They live happily ever after aber das ist auch etwas, was mir an diesem Buch so gut gefallen hat. Es ist einfach richtig süß.
Wer etwas modernere Märchen mag, sollte auf jeden Fall zu den Verflixten Flüchen greifen. Der zweite rund um Niko ist auch schon erschienen und ich bin ganz gespannt darauf.

Rabe 4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s