[Rezension] Unter den drei Monden

Mulan meets Pocahontas

Unter den drei Monden

Unter den drei Monden

Autor: Ewa A.
Seiten: 515 Seiten
Preis: 4,99 (eBook)
ISBN: 978-3-646-30003-1

Hier kaufen!


Klappentext

Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…

Meine Meinung

Witzig, spannend, romantisch, einfach richtig genial. Ich liebe es!
Unter den drei Monden ist mein erster Titel aus dem neuen Carlsen Imprint Dark Diamonds und ich bin einfach restlos begeistert davon.
Das Buch beginnt mit einem kleinen Rückblick aus Kadlins Leben. Danach beginnt der eigentliche Teil der Geschichte.
Schon gleich im Prolog wird der Leser in eine völlig fremde aber auch gleichzeitig wahnsinnig faszinierende neue Fantasy-Welt geworfen, die im Laufe des Buches immer wieder mit neuen Details beeindruckt. Ich war wirklich richtig fasziniert von der Fantasy, mit der die Autorin Aret erschaffen hat. Ich würde wahnsinnig gerne einmal in diese Welt reisen, aber eine Fantasy-Welt-Reise-Maschine muss leider noch erfunden werden. Aber die Pflanzen und Tiere können einfach nur begeistern.
Unter den drei Monden ist wie eine kleine Mischung aus Mulan und Pocahontas in einer frei erfundenen Welt. Was der Geschichte aber noch einen ganz eigenen Touch verleiht, ist die Tatsache, dass Kadlin nicht die einzige ist, die sich als Junge verkleidet. Ihre beste Freundin Lijufe begleitet sie/Kat unter dem Namen Lu.
Lijufe ist eine ziemlich aufgeweckte junge Frau, die aus ihrem Interesse an dem gut gebauten Krieger Dagur kein Geheimnis macht. Auch als Lu nicht, was für ziemlich viele Lacher beim Lesen sorgt.
Das lockert das Buch wunderbar auf und sorgt für einen angenehmen Lesefluss. Ich war so gefesselt von der Welt und der Geschichte, dass ich das Buch trotz seiner 515 Seiten fast an einem Stück durchgelesen habe.
Gegen Ende wurde es dann richtig spannend, denn da gab es dann immer wieder Enthüllungen, die ich so absolut nicht erwartet hatte, und plötzlich schien die Geschichte in eine ganz andere Richtung zu laufen.
Das Ende des Buches ist einfach total süß und romantisch.
Ich hab es einfach so wahnsinnig geliebt. Und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest. Es war alles so wunderschön beschrieben, dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte und das hat ein wirklich zauberhaftes Bild in meinem Kopf wachsen lassen.

Rabe 5

Advertisements

7 Gedanken zu “[Rezension] Unter den drei Monden

  1. Pingback: [Rezension] 1001 zauberhafter Wunsch | Ravens Bookish Paradise

  2. Pingback: [Klappentext Donnerstag] #1 | Ravens Bookish Paradise

  3. Pingback: [Klappentext-Donnerstag] #8 | Ravens Bookish Paradise

  4. Pingback: Halfway gone | Ravens Bookish Paradise

  5. Pingback: [Rezension] Cupidas küssen nicht | Ravens Bookish Paradise

  6. Pingback: 5 Bücher, die ich mit nach Hogwarts nehmen würde | Ravens Bookish Paradise

  7. Pingback: Ein Jahr Dark Diamonds | Tag 11 | Die Monde-Saga | Ravens Bookish Paradise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s